Über Open Source im Alltag

Google Chrome – Flash Plugin kann nicht geladen werden

Diesmal geht es nicht direkt um Open Source. Denn weder ist Adobe Flash Open Source noch ist es Google Chrome.

Doch leider wird Adobe Flash unter Linux nicht mehr aktualisiert und so muss man für manche Webseiten den Chrome benutzen, da dieser seine eigene Flash-Version mitbringt. Diese wird von Google betreut und mit dem Chrome immer auf dem neusten Stand gehalten.

Es kann allerdings vorkommen, dass das Flash-Plugin nicht geladen werden kann. Da bei Linux das Deinstallieren und erneute Installieren nichts bringt, schließlich handelt es sich um ein Mehrbenutzersystem und jeder Nutzer hat seine eigene Konfiguration welche bei der Deinstallation eines Programms nicht enfernt wird, muss man die Konfigurationdateien manuell löschen. Radikal kann man natürlich den ganzen Ordner löschen, aber Google macht es einem einfach, sodass man Flash einfach finden kann. Der folgende Befehl löscht den Ordner und sollte das Problem beheben:

rm -rv ~/.config/google-chrome/PepperFlash

6 Kommentare

  1. axt

    Man kann natürlich auch einfach auf die aktuelle Chrome-Version aktualisieren (so man denn meint, die CSS-Version von Chromium nutzen zu müssen) und hat dieses Problem damit behoben.

    https://code.google.com/p/chromium/issues/detail?id=173790

    • Schreiberling

      Das hat leider nicht geholfen. Selbst ein Upgrade auf die Beta-Version hatte nicht geholfen. Bei Chromium hat Flash auch funktioniert, nur die Pepper-Version im Chrome nicht.

      Leider bin ich auf Chrome angewiesen da manche Seiten meinen sie müssten das aktuellste Adobe Flash nutzen und alte Versionen aussperren.

      Außerdem habe ich beide installiert.

  2. hefeweiz3n

    Nun, anstatt Chrome nutz doch einfach Chromium. Gleiche Features, anderes Logo, kein „Telefonieren nach Hause“. Und komplett OpenSource…

    Der Pfad ist dann natürlich auch leicht anders 😉

    • Schreiberling

      Ich weiß. Was meinst du mit nach Hause telefonieren?

      Es gibt nichts das nach Hause telefoniert, dass man nicht abschalten könnte (Fehlerberichte etwa oder Vorschläge sowie alt. Fehlerseiten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 [z]-Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑