Über Open Source im Alltag

Schlagwort: schriftart

Projektvorstellung: The League of Moveable Type

The League of Moveable Type ist ein Projekt, dass sich zur Aufgabe gemacht hat eine Sammlung an typographisch wertvollen und freien Schriftarten zu erstellen.

Früher gab keine Möglichkeit die Schriftarten auf seiner Webseite zu beeinflussen. Später wurde der <font>-Tag eingeführt, allerdings konnten damit nur Schriften genutzt werden die beim Betrachter installiert waren, Webdesigner hat dies in ihrer Kreativität massiv eingeschrenkt. Dandurch gab es eine Zeit in der Buchstaben in Bilder verwandelt wurden, damit auch Nutzer ohne entsprechende Schriftart das Selbe (wie der Web-Designer) sahen. Wurden Informationen in Bildern gespeichert waren diese für Suchmaschinen verloren, also wurde die Information in die Alt-Tags geschrieben. Und die Suchmaschinen passten sich daran an. Der normale Benutzer hatte dadurch jedoch Nachteile. Etwa konnten Überschriften nicht selektiert und kopiert werden. Doch mit Technologien wie @font-face und später Webfonts wurden Web-Designern Mittel in die Hand gegeben, um sich „typographisch“ auszuleben. Jedoch sind viele Fonts nicht frei. Und können nur sehr eingeschränkt benutzt, geschweige denn verändert werden. Zudem war die Auswahl an schönen und freien Schriftarten nicht gerade groß. Das Projekt The League of Moveable Type nahm sich das zum Anlass Schriften zu erstellen, die den Ansprüchen des modernen und freien Webs und Web-Designern erfüllen.

Schriftart: League Gothic (Bild: CC-BY-SA 3.0 - The League of Moveable Type)

Schriftart: League Gothic (Bild: CC-BY-SA 3.0 – The League of Moveable Type)

Das Projekt wächst ständig, wenn auch gemächlich. Alle Schriftarten werden unter der OFL veröffentlicht. Und im Blog wird immer über Updates und Geschichten rund um die Fonts des Pojekts berichtet. Es lohnt also immer auf dem aktuellesten Stand zu bleiben. Die Quelldateien des Projekts sind auf GitHub zu finden.

Adobe Source Code Pro

Diesmal möchte ich eine freie Schriftart vorstellen, die schon vor einiger Zeit veröffentlicht wurde und auch einen gewissen Bekanntheitsgrad hat. Die Schriftart kommt von Adobe, heißt Source Code Pro und wurde unter der Open Font License veröffentlicht. Wie der Name schon vermuten lässt handelt es sich um eine Schriftart, die für Quelltext optimiert ist. Das heißt dass alle optisch ähnlichen Zeichen so designt wurden, dass sie sich stark voneinander unterscheiden. Und da es eine Schriftart zum Programmieren ist, gibt es sie ausschließlich nichtproportional, allerdings in verschiedenen Auszeichnungen. Der Source Code der Schrift ist auf GitHub zu finden, die TrueType– und OpenType-Dateien gibt es bei SourceForge.

Downloadlink für Version 1.010

Source Code Pro - Abc in Regular, Bold, Heavy, Light, Ultra-Light, Semi-Bold

Hier das ganze zum Kopieren.

wget http://garr.dl.sourceforge.net/project/sourcecodepro.adobe/SourceCodePro_FontsOnly-1.010.zip
unzip SourceCodePro_FontsOnly-1.010.zip
rm SourceCodePro_FontsOnly-1.010.zip
sudo cp SourceCodePro_FontsOnly-1.010/OTF/* /usr/share/fonts/type1/
sudo cp SourceCodePro_FontsOnly-1.010/TTF/* /usr/share/fonts/truetype/
rm -r SourceCodePro_FontsOnly-1.010/

Optimal ist die Installation in /usr/local/share/fonts/… da dieser Verzeichnisbaum nicht vom Paketmanager verwendet wird. Dann müssen ggf. die Ordner erstellt werden.

Möchte man die Schriften nur lokal für einen Nutzer installieren verschiebt man die Dateien nach ~/.fonts/truetype und ~/.fonts/type1.

Vollkorn – Eine vollwertige Schriftart

Vor einiger Zeit bin ich durch das Web gestolpert und habe eine großartige Schriftart entdeckt. Vollkorn. Vor ein paar Tagen ist mir auf gefallen dass Alternativlos Vollkorn nutzt.

Was macht die Schriftart so gut? Sie sieht gut aus. Die Fülle an Zeichen nicht sonderlich beeindruckend im Vergleich zu Schriften wie Linux Libertine. Westeuropäische sowie Skandinavische Sprachen werden aber voll unterstützt.

Vollkorn Abc

Es gibt Regular, Bold, Italic und Bold-Italic als Schriftauszeichnungen. Die Font wurde unter der Open Font License (OFL) veröffentlicht und kann als TTF heruntergeladen werden. OpenType ist leider noch nicht realisiert. Weitere Informationen gibts auf der Projektseite.

© 2020 [z]-Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑